English | Deutsch | Zhongwen

China Buchshop:

Mehr Bilder finden Sie bei Chinapix.de - melden Sie sich dort an und laden Sie Ihre eigenen Bilder in die Gallerie. Der Service ist kostenlos!

Eine Liste mit ausgewählten Videos aus China finden Sie bei China-Videos.de!

Neu: Zeichenwunsch - Mehr als 1000 Namen wurden ins chinesische übersetzt!

Die Webseiten von Info2China.com befinden sich im Moment im Aufbau. Neue Informationen und zusätzliche Features werden in kürze Online sein. Vielen Dank!

NEU BEI INFO2CHINA >> Videos aus China jetzt online!!!

 

Landschaft & Klima in China

China zeigt vielfälltige Landschaften und ungleichartige Klima. Der Bereich des Klimas reicht von subarktisch zu tropisch. China’s Geländekunde reicht von Wüsten im Nordwesten über das Tibetische Tiefland zu der höchsten Spitze der Welt, dem Himalaya im Südwesten. In der Mitte Chinas zeigen sich malerische Flußtäler und breite Ebenen. Diese geographischen Züge von China bestimmten wo und wie die Chinesischen Leute leben.

Die mehrzahl der Menschen lebt in dem Osten. In den flach gelegenen Hügeln und zentral gelegenen Ebenen leben nur wenige Bauern, sie folgen dem Leben ihrer Vorfahren. Die Regierung ist immernoch über die Leistung der Felder und der Nahrungsversorgung bekümmert. Deshalb wurde die Abwanderung zu Städten seid den 1950ern eingeschränkt. In 1985 lebten 37 Prozent der Bevölkerung in Städten.

Mit der Industrialisierung eine ungleichheit zwischen Ost und West ereignete sich, welche sich wohl nur wenig verändern wird. Obwohl der Westen viele Mineralvorkommen aufweist und landwirtschaftlich Produktiv ist. Schwierige Lebensumstände führten zu einer geringen Bevölkerung in diesen Gebieten, was ebenfalls ein Grund für die ungleichheit ist. Nur ethnische Minderheiten haben sich dort niedergelassen.

In 1987 gab es 55 anerkannte Minderheiten in China. Diese machten 7 Prozent der Bevölkerung aus. Diese Minderheiten lassen sich mehrheitlich an militärisch empfindlichen Grenzgebieten und strategischen Mineralvorkommen finden. Die Regierung versucht eine gute Beziehung zu den Minderheiten zu erhalten. Aber sie spielen nur eine Nebenrolle in den Angelegenheiten der Nation. Die ethnisch ungleiche Bevölkerung ist die größte in der Welt.

In 1982 wurde eine Volkszählung unter den Kommunisten durchgeführt. Diese Volkszählung bestätigte das China ein Nation mit über einer Milliarde Menschen ist oder ein fünftel der Weltbevölkerung. Verlässliche Informationen wie die Alter-Sex Struktur, Fruchtbarkeit, Sterblichkeitsrate, Bevölkerungsdichte und –verteilung, Minderheiten, Stadtbevölkerung und der Familienstand konnten gewonnen werden.

Seid den 1950ern spielt die Geburtenkontrolle eine Rolle in China. In 1979 wurde die Ein-Kind Politik eingeführt. Das heißt das verheirateten Paaren offiziell erlaubt wurde nur ein Kind zu haben. Das schließt nationale Miderheiten aus. Die Durchsetzung des Programms ist von Gebiet zu Gebiet anders.

Seid 1949 wurde eine große Verbesserung in Gesundheitsvorsorge gemacht. Krankheiten wie Cholera, Typhus und Scharlachfieber ist unter kontrolle. Die Lebenserwartung wurde mehr als verdoppelt und die Kindersterblichkeitsrate bedeutsam gesunken. Die führenden Gründe für Tot änderten sich zu Krebs, der zerebrovaskulär Krankheit und Herzerkrankungen, welche alle angestiegen sind.

In den 1980ern vereinfachten liberalisierte Auswanderungsrichtlinien die legale Abreise von ansteigenden Zahlen der Chinesen welche ihrer Verwandten und Freunde nach Übersee folgten. Das vierte modernisations Programm, welches Zutritt Chinesischer Studenten und Gelehrten, besonders Wissenschaftler, zu ausländischen Bildungs- und Forschungseinrichtungen benötigte, brachte ansteigenden Kontakt mit der äußeren Welt, vor allem mit den industralisierten Nationen.

 

Über Uns | Kontakt | Private Richtlinien | Impressum | ©2004 Info2China.com