English | Deutsch | Zhongwen

China Buchshop:

Mehr Bilder finden Sie bei Chinapix.de - melden Sie sich dort an und laden Sie Ihre eigenen Bilder in die Gallerie. Der Service ist kostenlos!

Eine Liste mit ausgewählten Videos aus China finden Sie bei China-Videos.de!

Neu: Zeichenwunsch - Mehr als 1000 Namen wurden ins chinesische übersetzt!

Die Webseiten von Info2China.com befinden sich im Moment im Aufbau. Neue Informationen und zusätzliche Features werden in kürze Online sein. Vielen Dank!

NEU BEI INFO2CHINA >> Videos aus China jetzt online!!!

 

Chinesische Manieren

China ist bekannt als ein Staat mit Verhaltensregeln und Zeremonien. Viele Sprichwörter wurden von Generation zu Generation weitergegeben, wie “Höflichkeit kostet nichts” oder “Höflichkeit verlangt Gegenseitigkeit” . Hierzu gibt es eine interessante Kurzgeschichte. Vor langer Zeit, ging ein Mann auf eine lange Reise um seinen Freund zu besuchen, mit einem Schwan als Geschenk. Doch der Schwan entkam aus seinem Käfig und die Bemühungen des Mannes ihn wieder einzufangen scheiterten. Alles was blieb war eine Feder von dem Schwan. Anstatt wieder umzukehren ging er mit der Feder des Schwans in der Hand weiter. Als sein Freund das unerwartete Geschenk entgegennahm war er sichtlich gerührt von der Geschichte und der Aufrichtigkeit. Und das Sprichwort “das Geschenk ist nicht soviel Wert wie der Gedanke” wurde weitläufig bekannt.

Chinesen sind daran gewöhnt als Salut vor ihrer Brust eine Hand in die andere zu werfen . Diese Tradition hat eine lange Geschichte von über 2000 Jahren und wird heutzutage nur noch selten, mit Ausnahme während des Frühlingsfestes(Chinesisches Neu-Jahr), benutzt. Die Hände zu schütteln ist auf formellen Anlässen populärer und angemessener. Sich vorzubeugen, um Respekt gegenüber höher gestellten Personen zu zollen, wird oft von Untergeordneten, Studenten und Attentanten benutzt. Heutzutage nicken junge Chinesen einfach nur noch um sich zu grüßen.

Es ist üblich den Junior gegenüber den Senior vorzustellen, sowie den Bekannten gegenüber den Fremden. Wenn man eine Unterredung mit einem Fremden anfängt, sind Themen wie das Wetter, Essen oder Hobbys gut um das Eis zu brechen. Bei einem Mann, sind gewöhnlich Themen wie neuliche Angelegenheiten, Sport, Aktienmarkt oder sein Job gut um einen Schwatz zu halten. Ähnlich wie im Westen, sollte man bei privaten Fragen gegenüber Frauen vorsichtig sein. Wie auch immer, Unterhaltungen über den Job oder die Familie werden einen nicht in Gefahr bringen. Normalerweise sind die Frauen glücklich wenn sie einem beim Kochen Ratschläge geben können oder dir bei der Eingewöhnung helfen können. Angelegenheiten verändern sich schnell wenn man jemanden näher kennen gelernt hat. Wie oben erwähnt sehen Chinesen Geschenke als sehr wichtigen Teil der Höflichkeit. Es ist angemessen ein Geschenk auf einem Anlass wie Fest, Geburtstag, Hochzeit oder Besuch eines Patienten zu überreichen. Wenn man zu einer Familienfeier eingeladen ist sind kleine Geschenke wie Wein, Tee, Zigaretten oder Süßigkeiten willkommen. Ebenso wie Früchte, Backwaren und Blumen. Zudem sollte man ein wenig Aufmerksamkeit auf die kulturellen Unterschiede legen. Ungerade Zahlen werden als ungünstig gesehen. Die Zahl vier ist eine gerade Zahl, aber sie wird im Chinesischen wie tot ausgesprochen, also ungünstig. Genau so wie Birne ein gleichlautendes Wort gegenüber Abschottung ist. Und eine Uhr als Geschenk klingt wie die Einläutung eines anderen seiner Beerdigung, also auch tabu. In Verbindung mit Tod und Sorge. Schwarz und Weiß sind ebenso keine gute Wahl. Geschenke in der Öffentlichkeit zu überreichen ist unangemessen mit Ausnahme von einigen Souvenirs. Gute Aufmerksamkeit sollte Voraussetzung sein um das geeignete Geschenk zu wählen. Andernfalls wird es möglicherweise von dem Empfänger als eine Bestechung angesehen.

Zustätzliche Informationen: Verhalten China


Über Uns | Kontakt | Private Richtlinien | Impressum | ©2004 Info2China.com