English | Deutsch | Zhongwen

China Buchshop:

Mehr Bilder finden Sie bei Chinapix.de - melden Sie sich dort an und laden Sie Ihre eigenen Bilder in die Gallerie. Der Service ist kostenlos!

Eine Liste mit ausgewählten Videos aus China finden Sie bei China-Videos.de!

Neu: Zeichenwunsch - Mehr als 1000 Namen wurden ins chinesische übersetzt!

Die Webseiten von Info2China.com befinden sich im Moment im Aufbau. Neue Informationen und zusätzliche Features werden in kürze Online sein. Vielen Dank!

NEU BEI INFO2CHINA >> Videos aus China jetzt online!!!

 

China im Wandel

Es gab bisher nirgends auf der Welt eine derartige Massenbewegung wie in China. Ca. 300 Millionen Menschen wurden Wanderarbeiter. Gebraucht
in aufstrebenden Orten und Städten sind sie bis heute noch mobil. Viele ( ca. 200 Mill.) haben sich da angesiedelt, wo es feste Arbeit, wie z. B. Fabriken gibt.
Sie verdienen besser als die Bauern, deren Ernteerträge relativ ungewiß ausfallen. Obwohl schon von staatlicher Seite viel zur Unterstützung dieser Bauern beitrug, wird das bessere Leben in den Städten bevorzugt. Die Regierung selbst weiß aus eigener Erfahrung, daß Bauernaufstände (vor allem im Norden des Landes, welches zu den ärmsten zählt) viel bewegen können und schon konnten. Doch ist man auch auf sie angewiesen. Viele träumen jedoch von einer besseren Zukunft und Reichtum; deshalb strömen
gerade viele junge Leute in die Städte. Hier wird Ihnen ein Stundenlohn von ca. 50 Cent bei einer Arbeitszeit von 7 - 19 Uhr geboten was für eine gute Bezahlung gilt.Meist sind sie zu 10. in einem Zimmer untergebracht und die Firmen gestalten die Freizeit mit und geben Essen. Es ist für viele ein besseres Leben als für die Bauern. Die Daheimgebliebenen werden von den Arbeitern unterstützt. Jedoch sind die Firmen nicht bereit für Unfälle Haftung zu übernehmen. So gibt es sehr viele junge Leute mit Verstümmelungen und anderen Krankheiten, die nicht anerkannt werden. Selbst Gehhilfen oder ähnliches kann man sich dort nicht leisten. Entweder man kehrt zurück oder muß betteln.

 

Religiöser Glaube bleibt

Jedoch ging trotz der langen Unterdrückung des Landes der Fortschritt weiter, der Glaube aber ist geblieben. So zeugen heute noch Heiligtümer wie buddistische Tempel und die Heiligen Berge von einer jahrtausenden Tradition, die jährlich mehr und mehr Touristen anziehen. Jedoch gelten auch hier Ausnahmen, z. B. Shanghai. Diese
ständig wachsende Stadt (im Moment wird das größte Gebäude dort errichtet) will keine Wanderarbeiter. Nur der Obsthandel verspricht Geld. Die Auto-Produktion ist zuviel für die Umwelt, deshalb ist eine Zulassung sehr teuer und vom Gebot abhängig. Sie wollen ihre eigene Marke entwickeln. Eine Zulassung kostet ca. 5000 Euro, fast soviel wie ein Kleinwagen. So soll aber die Verkehrsdichte verringert werden. Größere Autos sind für ca. 12.000 Euro zu haben. Der Transrapid liegt abseits von Shanghai. Er ist mehr zum Vorzeigen und Angeben gedacht. Es soll selbst weitergebaut werden, sozusagen eine Neuerfindung der Copie. 2010 findet die Expo stattt.Tausende von Kindern werden als Müllsammler fungieren.

 

(Author: Margot)

Über Uns | Kontakt | Private Richtlinien | Impressum | ©2004 Info2China.com